Chinakenner Prof. Thomas Heberer wird verabschiedet

heberer_thomas_2012a

Pendelt auch weiterhin zwischen den Kulturen: Prof. Dr. Thomas Heberer

Laut einer Pressemitteilung der Universität Duisburg-Essen wird Prof. Thomas Heberer mit einer Podiumsdiskussion am 24.Januar 2012 verabschiedet. Ein Grund zur Sorge ist das zum Glück nicht, denn er hat keineswegs vor es deswegen ruhiger anzugehen.

[17.01.2013] Nein, es ruhiger angehen lassen, will er künftig nicht. Warum auch. Sein halbes Leben ist Thomas Heberer zwischen China und Deutschland gependelt, hat das fernöstliche Land erkundet und sich einen Namen gemacht als dessen Kenner. Aufzuhören, weil er 65 und damit Ruheständler ist – jedenfalls auf dem Papier–, das kommt für ihn nicht infrage: „Wenn man begeisterter Forscher ist wie ich, kann man das nicht einstellen.“ Offiziell wird die Universität Duisburg-Essen (UDE) ihren renommierten Professor nun verabschieden, am 24. Januar mit einer Podiumsdiskussion. Es geht um Ost und West: „Chinas Aufstieg – Quo Vadis Europa?“ – ein Thema, das ihn seit langem beschäftigt.

Die komplette Mitteilung gibt es hier: http://www.uni-due.de/de/presse/meldung.php?id=7878

Advertisements
This entry was posted in News and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s